Europa
Möbel-Verbund

Responsive Frontendlösung für 130 Online-Shops
Kunde

Europa Möbel-Verbund (EMV)


Branche

Möbelhandel

Leistung

Frontendentwicklung, Design & UX-Konzept

Beteiligte Units

DEV

Heraus­forderung

Der Europa Möbel-Verbund (EMV) ist ein Zusammenschluss von über 500 Möbelhäusern. Neben einem zentralisierten Einkauf und verschiedensten Vermarktungsmöglichkeiten bietet der EMV seinen Mitgliedern seit einigen Jahren auch ein Shop-System. Hier kann sich jeder Händler seinen ganz individuellen Online-Shop konfigurieren. Klingt eigentlich gut, hatte aber einige Schwächen. So war das System nur für die Nutzung am PC geeignet. Wollte ein Endkunde mit Smartphone oder Tablet in einem der Händler-Shops stöbern und einkaufen, war Schluss mit lustig.

Um das Shop-System mobil-tauglich zu machen und auf den aktuellen State of the Art zu bringen, wurden wir ins Boot geholt. Aufgabenstellung und Rahmenbedingungen für den Relaunch waren klar formuliert und das Timing sehr sportlich:

  • Entwicklung eines responsiven Frontends, um das System vollumfänglich auf mobilen Geräten nutzen zu können.
  • Anpassung des Navigationskonzepts, um Nutzererlebnis und Performance zu optimieren.
  • Neu- und Umgestaltung zahlreicher Designvarianten, um die Bandbreite an unterschiedlichen Händlertypen (von niedrig- bis hochpreisig) noch besser abzudecken.
  • Migration der bereits existierenden rund 130 Händlershops und 20 Markenseiten auf das neue System.
  • Nutzung des bestehenden Backends auf Basis der Shop-Software Hybris.
  • Fertigstellung des kompletten Projekts inklusive aller Händlershops innerhalb von knapp 6 Monaten.

Da mussten wir erst mal schlucken … und haben dann richtig rangeklotzt.

Thorsten Godisch | Leiter Digital Business bei EMV

„Jetzt können wir unseren Mitgliedern neben diversen anderen Vertriebs- und Vermarktungskonzepten den idealen Einstieg in den mobilen Online-Handel ermöglichen. Die optimierte Optik und die responsive Umsetzung des Frontends verbessern das Kundenerlebnis erheblich.“

Person mit Laptop am Arbeitsplatz

Vorgehens­weise

Los ging’s mit einem Workshop. Zusammen mit Marketing, Vertrieb und Unternehmensleitung von EMV sowie der für das Backend (Hybris) zuständigen Agentur haben wir einen Anforderungskatalog erarbeitet und mögliche „Knackpunkte“ identifiziert. Anschließend wurden das Projektziel und die technischen Anforderungen festgelegt. Und wir konnten auch schon die benötigten Seitentypen und Module definieren und priorisieren. Danach ging’s an die Umsetzung.

Grafik UX

UX-Optimierung

Um das Nutzererlebnis zu verbessern, haben wir das Design und die Navigationsarchitektur für die Desktop-Variante überarbeitet. Für die mobile Variante mussten wir das Konzept neu aufsetzen. Dank Optimierung der Skinning-Mechanik haben die Händler jetzt noch mehr Gestaltungsfreiheit bei der Auswahl eines individuellen Shop-Designs.

Grafik responsives Webdesign mit Smartphone, Tablet, Laptop

Responsive Darstellung und bessere Performance

Wir haben das Frontend in HTML/CSS als adaptive Templates umgesetzt, die auf mobilen Endgeräten, Tablets, PCs und selbst auf sehr großen Desktop-Monitoren optimal dargestellt werden. Dabei haben wir uns nicht an der bestehenden Programmierung orientiert, sondern die Templates komplett neu aufgebaut. Dadurch konnten wir semantische HTML5-Tags einsetzen, den Quellcode deutlich verschlanken und auf Geschwindigkeit sowie SEO-Tauglichkeit optimieren. Interaktive Module (Bühne, Galerie, Akkordeon etc.) haben wir mit JavaScript realisiert.

Grafik agile Projektsteuerung

Agile Projektsteuerung

Der knappe Zeitplan erforderte eine optimale Koordination und enge Zusammenarbeit mit dem Kunden und vor allem mit der Backend-Agentur Querplex. Durch die iterative Arbeitsweise konnten wir sehr schnell Ergebnisse erzielen, ohne langwierige Abstimmungs- und Korrekturschleifen. Bei der Projektkommunikation hat sich ein gemeinsames Ticketsystem (Redmine) bestens bewährt.

Ergebnis

Trotz des engen Zeitrahmens konnten wir die über 130 Shops erfolgreich „in time“ auf das neue System portieren. Wer bei einem der EMV-Händler seine Wohnzimmereinrichtung kaufen möchte, muss sich nicht mehr durch überfüllte Möbelhäuser drängeln. Er kann das dank mobiler Optimierung jetzt auch ganz bequem von unterwegs. Das steigert die Conversion der Händler-Shops und bei Suchmaschinen sind die Seiten auch besser positioniert.
Wildledersofa, Rattansessel und die berühmte Schrankwand in massiver Eiche sind jetzt nur noch einen Fingertipp entfernt.

Screen-Design der Website des EMV
Icon des Chatbots Comankey der Web-Agentur coma in München